Am Samstag in Schwabhausen
Rosalia Behringer und Alexandra Kaufmann mit Yanhua Xu (Foto: Volker Arnold)

Am Samstag in Schwabhausen

Vorrunden-Abschluss für die Frauen der SV Böblingen in der Tischtennis-Bundesliga. Am Samstag ab 14.30 Uhr gilt es beim TSV Schwabhausen.

Die Gastgeberinnen aus dem Landkreis Dachau trennten sich zuletzt 5:5 vom TV Busenbach und sicherten sich damit vorläufig Platz sieben. Genau den Platz, den Manager Helmut Pfeil als Saisonziel ausgab. Rückkehrerin Sabine Winter ist mit einer Bilanz von 7:5 die große Stütze des Teams. Weiter waren für den Aufsteiger aus Oberbayern bisher Chrystal Wang aus den USA, die Kroatin Mateja Jeger, die Weißrussin Alina Nikitchanka und Laura Tiefenbrunner mit von der Partie. Die SV Böblingen hat sich durch den Sieg gegen Busenbach sogar auf Rang vier der Tabelle vorgearbeitet. Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze hat sich allerdings letztes Wochenende auf drei Zähler verringert, ohne dass die SVB im Einsatz war. Deshalb betont SVB-Manager Frank Tartsch die Bedeutung der Partie: „Ein wichtiges Spiel für uns. Wenn wir einen oder möglichst zwei Punkte mitnehmen, können wir ruhiger in die Weihnachtsferien gehen. Ich werde mit das Ganze vor Ort anschauen“. Zur Böblinger Delegation werden außerdem wieder alle sechs Spielerinnen sowie die Trainer Volker Ziegler und Andrzej Kaim gehören.

Die Spiele am Wochenende: Schwabhausen-Böblingen (Samstag), Bingen-Langstadt, Driburg-Anröchte (beide Sonntag).