Tischtenniszentrum Böblingen

Unsere Trainings- und Spielstätte

Tischtenniszentrum Böblingen

Vom alten Vereinsheim am Silberweg zum Tischtenniszentrum Böblingen

Begonnen hat 1951 alles im alten Vereinsheim am Silberweg. Mehr als zwei Tische gingen nicht, denn es handelte sich um das Nebenzimmer der Vereinsgaststätte.

Ab 1953 spielte man in der legendären Turnhalle Tübinger Straße, wo es immer so wunderbar nach Boxen und verschwitzten Helden gerochen hat.

Allerdings musste sich die Tischtennis-Abteilung die Halle mit anderen SVB-Sparten teilen. Das war der Grund für den Umzug 1956 in die Turnhalle der Ludwig-Uhland-Schule auf dem Galgenberg, die damals erste Schulturnhalle in Böblingen.

Im Jahr 1962 ging es in ein neues Domizil, die neue Turnhalle der Friedrich-Schiller-Mittelschule im heutigen Kaufmännische Schulzentrum an der Steinbeisstraße.

1976 erfolgte dann der Umzug ins neugebaute Höfle.

Das Tischtenniszentrum Böblingen ist seit Juli 2010 unsere neue Heimat.

Auf mehr als 1.700 Quadratmetern bietet das TTZ Platz für 30 Tische. Torben Wosik betreibt hier seine TT-Akademie. Weitere Nutzer sind Tischtennis Baden-Württemberg, mehrere Betriebssportgruppen (u.a. TT-BSG 2013, Freizeitclub 110, SG Stern Sindelfingen, Klinikum Sindelfingen-Böblingen) sowie der Freizeitsport der SV Böblingen. Weiterhin beherbergt das Tischtenniszentrum noch den TT-Shop von Yanhua Xu.

Es besteht auch die Möglichkeit Tische zu mieten.

Die Spielstätten unserer Tischtennis-Abteilung vom alten Vereinsheim am Silberweg zum Tischtenniszentrum ausführlich zusammengefasst im SaisonReport aus dem Jahr 2010

Das Tischtennis-zentrum

in Zahlen

1
eröffnet
1
Quadratmeter
1
Andro Tische
Menü schließen